Unser neues Projekt „My City, My Home, My Picture“ ist gestartet und jetzt seid Ihr dran – wir freuen uns über Eure zahlreiche Teilnahme.

Unten findet Ihr einige Infos zu unserem Projekt und wie ihr mitmachen könnt. In aller Ausführlichkeit findet ihr sämtliche Informationen zum Projekt außerdem hier in den FAQ’s.
Bei Fragen sind wir für Euch persönlich oder am schnellsten per E-Mail unter mcmhmp@bdkj-hannover.de erreichbar.

Das Projekt

Heimat oder engl. „home“ ist ein in der letzten Zeit stark genutzter und polarisierender Begriff im gesellschaftlichen Diskurs. Oft genutzt in der „Flüchtlingsdebatte“ wird aber doch eher über und nicht mit Geflüchteten oder „Einheimischen“ Jugendlichen in Bezug auf die Bedeutung und den Stellenwert des Begriffs Heimat diskutiert.
In Zeiten von Snapchat und Instagram bekommt die bildliche Sprache einen immer größeren Stellenwert in der Lebensrealität von Jugendlichen und der gesamten Gesellschaft. Das geschriebene Wort wird immer komprimierter und äußert sich in Form des Hashtags (#) als „Einwort“ oder „Einwortsatz“ in einer stark verdichteten aber prägnanten Form.

Darum haben wir (der BDKJ in Stadt und Region Hannover e.V.) das Projekt „My City, My Home, My Picture!“ ins Leben gerufen. Bei diesem Projekt geht es darum, dass du deine Vorstellung zu dem Begriff „Heimat“ zeigen kannst und so dazu beiträgst, die Unterschiedlichkeit dieses Begriffs deutlich und sichtbar zu machen! Aber natürlich auch die Gemeinsamkeiten.

Alle Einsendungen werden als Abschluss des Projektes zu einer Ausstellung zusammengefasst, die dann an verschiedenen Standorten in Hannover zu sehen sein wird.

Als Endpunkt wird ein von uns organisierter Polit-Talk mit Kommunalpolitiker*innen aus Hannover stadtfinden zu dem alle Fotograf*innen und Interessierten eingeladen sind.